°CALEONbox

Wie man ein °CALEONbox Basissystem installiert (Anwendungsbeispiel mit 8 Räumen)

1. Material herbeischaffen 2. Geräte montieren 3.1 Kabel anklemmen: °CALEONbox Klemmblock A Netzanschluss Heizkreispumpe Klemmblock B-I Stellantriebe für die Heizzonen 3.2 Kabel anklemmen: °CALEON (CAN-Bus) 3.3 Kabel anklemmen: Room Sensoren (1-Wire-Bus) Sensor-IDs dokumentieren, um die spätere Zuordnung zum Raum zu vereinfachen 4. Inbetriebnahme-Assistenten am °CALEON durchlaufen

Wie man °CALEONbox Einzelraumregler für 24V Stellantriebe verdrahtet

Jede °CALEONbox kann flexibel umverdrahtet werden, um Stellantriebe entweder mit 230VAC oder Kleinspannung zu betreiben Sollen die Klemmblöcke (B-I) mit einer anderen Spannung als der Netzspannung versorgt werden ist wie folgt vorzugehen: 1. Bestehende Brücken A1 – B1 und A2 – B2 entfernen 2. Unbedingt eine Trennwand zwischen A – B einsetzen 3. Spannungsversorgung an B1 (L) und B2 (N) anschließen 4. Max. Schaltleistung der Relais und Sicherung (4AT) beachten

Wie man 1-Wire Room Sensoren an die °CALEONbox anschließt

1. Verwendung geeigneter Kabel sicherstellen: »  3-adrig (empfohlen: 6-adrig) »  Twisted-pair »  Abgeschirmt (empfohlen) 2. Kabel aller 1-Wire-Sensoren in Reihe verlegen ! Falls Stichleitungen unvermeidbar sind, sollten diese so kurz wie möglich gehalten werden. Die maximale Kabellänge des 1-Wire-Bus beträgt insgesamt 100m. Je größer die Kabellänge, desto wichtiger die Einhaltung der Linienstruktur. 3. Drähte abisolieren und laut Beschriftung anklemmen 4. Sensor-IDs dokumentieren, um die spätere Zuordnung zum Raum zu vereinfachen

Wie man Room Sensoren für °CALEONbox einfach identifiziert und Räumen zuordnet

  1. Bei der Installation die Sensor ID von einem der Aufkleber ablesen Tipp: den zugehörigen Raum sofort auf dem Beilege-Aufkleber notieren Bei Room Sensor Smart (WiFi) wird die Sensor ID zudem nach dem Pairing im Display angezeigt 2. Sensor anhand der ID bei der Raumzuordnung im °CALEON auswählen 3. Beilege-Aufkleber zur Dokumentation auf Deckelaufkleber aufkleben (empfohlen)

Wie man den Räumen in der °CALEONbox Sensoren und Zonen zuordnet

1. Dem Raum einen oder mehrere Sensoren zuordnen: Experte → Einstellungen → Räume“ 2. Dem Raum eine oder mehrere Zonen zuordnen: Experte → Einstellungen → Räume“ 3. Wiederholen für alle weiteren Räume Fertig Manche Räume bestehen aus mehreren Zonen, z.B. zur Trennung von Heiz- und Kühlkreisen oder bei großen Flächen. Weitere Einstellungen befinden sich daher separat im Menü Experte → Einstellungen → Zonen Die Zuordnung von Sensoren, Räumen und Zonen wird auch schon beim Systemstart als Teil des Inbetriebnahme-Assistenten durchlaufen.

Wie man in einem Flächenheiz- und -kühlsystem mit °CALEONbox manche Flächen nur heizt oder nur kühlt

Beispiel 1 1. Wohnimmer als Raum anlegen (im Menü Experte → Einstellungen → Räume | oder im Inbetriebnahme-Assistenten) 2. Badezimmer als Raum anlegen (im Menü Experte → Einstellungen → Räume | oder im Inbetriebnahme-Assistenten) 3. Räume den Zonen zuordnen (im Menü Experte → Einstellungen → Zonen | oder im Inbetriebnahme-Assistenten) 4. Betriebsart der Zone des Wohnzimmers auf Heizen & Kühlen stellen (im Menü Experte → Einstellungen → Zonen | oder im Inbetriebnahme-Assistenten) 5. Betriebsart der Zone des Badezimmers auf Heizen stellen (im Menü Experte → Einstellungen → Zonen | oder im Inbetriebnahme-Assistenten) Beispiel 2 1. Wohnzimmer als Raum anlegen (wie zuvor) (im Menü Experte → Einstellungen → Räume | oder im Inbetriebnahme-Assistenten) “ 2. Räume den Zonen zuordnen (im Menü Experte → Einstellungen → Zonen | oder im Inbetriebnahme-Assistenten)“ 3. Betriebsart der Zone für Heizen des Wohnzimmers auf Heizen stellen (im Menü Experte → Einstellungen → Zonen | oder im…

Vereinfachte Verkabelung von Reglern für Fußbodenheizungen mit der °CALEONbox

5 Wege wie die °CALEONbox die Installation von Fußbodenheizungen vereinfacht: 1. Einfaches Aufdrücken auf Hutschiene 2. Beweglicher Deckel schafft Platz beim hantieren 3. Automatische Aufdrück-Zugentlastung 4. Komfortable Einsteck-Klemmen. Farbcodierung vereinfacht die korrekte Zuordnung. 5. Bewegliche Trennwände bieten mehr Platz und Flexibilität zur Trennung von Netz- und Kleinspannung (z.B. um 24V- oder 230V-Stellantriebe zu verwenden)