MHCC

Wie man °CALEON mit Heizungsreglern der HCC Serie verbindet

1. Verwendung geeigneter Kabel für die CAN-Bus-Verbindung sicherstellen: » Min. 4-adrig » Twisted-pair » Abgeschirmt Die paarweise Verdrillung muss beibehalten werden: CAN high & CAN low; 24VDC & GND; Grün & Gelb 2. CAN-Adapter an CAN-Kabel anklemmen 3. Die Drähte laut Beschriftung anklemmen Darauf achten, dass beim ersten und letzten Gerät einer CAN-Bus-Reihe der Abschlusswiderstand gesetzt ist! Bei °CALEON das beigelegte Betätigungswerkzeug verwenden, um die Klemmen nicht zu zerstören. 4. Bei Inbetriebnahme des °CALEON ein Raumicon auswählen 5. Am HCC unter Einstellungen → Heizkreis 1 einen °CALEON Room Controller zuweisen 6. Optional weitere Einstellungen vornehmen Einem Heizkreis können auf die selbe Weise auch mehrere °CALEON zugewiesen werden Wenn Sie möchten, dass der Heizkreis zusätzlich zu einer Sommer-Winter-Abschaltung auch bei Erreichen der Raumtemperatur abschaltet, stellen Sie unter „Einstellungen → Heizkreis 1 → Heizkreis abschalten“ „Sommer + Raum“ ein.

Wie konfiguriere ich die Drehzahlregelung von Hocheffizienzpumpen mit 0-10V oder PWM?

1) Kabel an Reglerunterteil anklemmen Pumpenkabel links: blau an – braun an V1 (schwarze Ader wird nicht gebraucht) Spannungsversorgung rechts: braun an R1, blau an N 2) Gehe zu Sonderfunktionen – Pumpeneinstellung V1 Wähle Pumpentyp (laut Anleitung oder Typenschild der Pumpe). Setze Pumpensignal (laut Anleitung oder Typenschild der Pumpe). Unterstützt die Pumpe weder den „Solar“- noch „Heizung“-Standard, wählen Sie aus den anderen vordefinierten Signalprofilen. Die Parameter passen sich automatisch an das gewählte Profil an. Um sicher zu gehen vergleichen Sie das Signalprofil unter „Signal anzeigen“ mit dem Datenblatt der Pumpe. 3) Drehzahlregelung R1 aktivieren Prüfen Sie die anderen Parameter der Drehzahlregelung.

Wie updatet man einen SOREL Regler per Updateplatine?

1. Regler von Netzspannung trennen 2. Oberteil abnehmen 3. Updateplatine auf Port aufstecken 4. Oberteil aufsetzen und Netzspannung einschalten 5. Installation starten Nach wenigen Momenten ist das Update fertig! Denken Sie daran, die Updateplatine wieder mit ausgeschalteter Netzspannung zu entfernen. Die Updateplatine kann beliebig oft wiederverwendet werden. Wichtiger Hinweis: Führen Sie kein Firmwareupdate ohne Rücksprache mit dem Hersteller durch um die Kompatibilität von Hardware und Software sicherzustellen!