+49 (0) 2335 68277-0

Fallstudie: Luxushotels auf Santorin komfortabel und energieeffizient machen

Fallstudie: Luxushotels auf Santorin komfortabel und energieeffizient machen

Lesezeit: 4 Min

Voreina Hotel Santorini

Die Voreina Gallery Suites blicken wie aus dem Zuschauerraum eines antiken Amphitheaters auf die Klippen der griechischen Vulkaninsel Santorin. Der Besitzer dieses sorgfältig entworfenen Boutique-Hotels, Lefteris Zorzos, hatte bereits 16 Sonnenkollektoren mit 40 m² auf seinen 13 Luxus-Suiten, um die warme Mittelmeersonne kostenlos nutzen zu können. Er fragte sich jedoch, warum sein Heizkessel selbst an einem Sommertag Öl verbrannte.

 

Solar system VoreinaHerr Zorzos bat einige Heizungsspezialisten um Verbesserungsvorschläge, mit denen er seinen Anteil an der Solarenergienutzung erhöhen und so die Betriebskosten senken und das grüne Image seines Hotels verbessern könnte. Darüber hinaus wollte er das Komfortniveau für seine Gäste nicht beeinträchtigen und selbst eine bessere Kontrolle über die Leistung des Systems behalten.

Bald stellte er fest, dass die meisten Verkäufer ihm lediglich eine neue Wärmepumpe oder einen Biomassekessel verkaufen wollten, aber das Grundproblem – der Warmwasserspeicher war unterdimensioniert – nicht erkannten. Infolgedessen entschied sich Herr Zorzos für eine Neugestaltung seiner beiden Heiztechnikräume.

 

Neugestaltung der Heiztechnikräume

Zwei neue, stark isolierte Speicher wurden eingebaut, um das Speichervolumen von 800l auf 1.600l zu verdoppeln – ein Speicher für die Warmwasserbereitung und ein gleich großer für die Beheizung von Pools und Jacuzzis.

 

XTDC VoreinaEin XTDC Differenzregler wurde installiert, um das gesamte System ganzheitlich zu steuern. Das Regelsystem wurde über SOREL Connect mit dem Internet verbunden, um Herrn Zorzos die Möglichkeit zu geben, den Systemstatus auf seinem Mobiltelefon in Echtzeit zu sehen und Informationen über die erzielten Energieeinsparungen zu erhalten. Mit einem solchen Tool hätte er die Energie, die er viele Jahre lang verschwendet hat, viel früher erkannt.

Nach einiger Zeit kam er zu dem Schluss, dass sein Ölverbrauch um fast 45% gesunken war. Die Investition würde sich somit innerhalb von 3 Jahren amortisiert haben. Herr Zorzos war sehr zufrieden. Daher dauerte es nicht lange, bis er sich für das nächste Projekt wieder mit den gleichen Vertragspartnern in Verbindung setzte.

 

Folgeprojekt für den Bau einer Luxusvilla

Kurz darauf plante Herr Zorzos die Erweiterung seiner Hotelgruppe durch den Bau einer neuen Luxusvilla für seine so genannten Pyrgos Houses. Diesmal war sein Ziel von Anfang an ein integriertes System für Heizung, Kühlung und Warmwasserbereitung. Es sollte höchsten Komfort bieten, um seine Gäste zu verwöhnen und trotzdem die Energierechnung für das Hotel niedrig halten.

 

Letztendlich beinhaltete der Siegerentwurf die folgenden Merkmale:

  • Integrierte Wandheizung in den Badezimmern. Mit einem 8-mm-Rohr wurde die Wärmeverteilung in die Wand eingebaut, um Platz zu sparen und den Verbrauch zu reduzieren.
  • Gebläsekonvektoren zum Heizen und Kühlen mit geringem Verbrauch und besonders niedrigem Geräuschpegel für den Einsatz in Hotels
  • 8kW Inverter-Wärmepumpe zum Heizen und Kühlen und eine 12kW Wärmepumpe für das Warmwasser und die Schwimmbäder. All dies wird von einem LHCC-Regler für Heizung und Kühlung gesteuert.
  • °CALEON Clima Smart Raumregler zur Bereitstellung einer übersichtlichen Benutzeroberfläche für die Besucher zur Einstellung der Raumtemperaturen sowie einer Fernbedienung für den Eigentümer. Unter Berücksichtigung von Daten wie Luftfeuchtigkeit und Temperatur schafft er die komfortabelste Atmosphäre bei geringstmöglichem Verbrauch.
  • 6m² thermische Solaranlage für Warmwasser mit 2 hocheffizienten Flachkollektoren mit 10 Jahren Garantie und einem LTDC Solarregler.
  • Frischwasserstation bis zu 150l/min für hygienisches Brauchwasser und Legionellenschutz, gesteuert durch einen MFWC-Regler
  • Überwachung der Installation von einer mobilen Anwendung aus. Auf diese Weise konnte der Hotelbesitzer die tatsächlichen Energieeinsparungen durch sein neues System sehen. Da er den Winter meist in Athen verbringt, kann er zudem das System aus der Ferne umschalten und jederzeit und überall zwischen Heiz- und Kühlsaison wechseln.

LHCC Controller for Heating and Cooling°CALEON Clima ControllerSOREL Connect LTDC
LHCC zum Heizen und Kühlen  |  °CALEON Clima als Raumthermostat  |  Monitoring der Solaranlage

 

Die Villa wird nun zu 100 % mit erneuerbaren Energiequellen und folglich mit sehr niedrigen Betriebskosten betrieben. Der grüne Charakter der Villa erhöht die Attraktivität für seine Gäste. Hotelgäste erwähnen die Klimatisierungssysteme in ihren Internet-Bewertungen sogar positiv. Darüber hinaus haben sich der Systemlieferant und der Installateur auf der Grundlage der guten Systemleistung vor Ort eine Blaupause für die Wiederverwendung in zukünftigen Installationen geschaffen.

Leonidas Nikolopoulos

Über den Autor

Leonidas Nikolopoulos ist gelernter Maschinenbau-Techniker mit Begeisterung für grüne Technologien.

Seit 2016 betreut er mit seiner Firma Lennik Agencies den griechischen Markt für SOREL.

Related Posts

Blog abonnieren und nichts verpassen!

 Wir versorgen Sie kostenlos mit

✓ praxisorientiertem
✓ branchenspezifischem
✓ Industrie-relevantem

Wissen über die Regelung von HVAC-Systemen.

Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie sich mit unseren Datenschutzbedingungen einverstanden.